Frühjahr 2011 - Florian Günther

Taschenbillard

Taschenbillard

POETRY
Neuauflage mit einem Nachwort von Peter Wawerzinek
60 Seiten / Softcover
ISBN 978-3-9502890-5-3
Euro 12.– / CHF 20.–
12 cm X 20,5 cm

Versandkostenfrei in Österreich, übriges Europa Euro 3.-

Buch per E-Mail bestellen
Leseprobe

Der legendäre Gedichtband „Taschenbillard“, 1993 in der Edition Lükk Nösens erschienen, ist nun in einer leicht gekürzten und überarbeiteten Fassung wieder erhältlich.

„Florian Günthers Gedichte sind das, was Jörg Fauser einmal “komprimierte Kurzgeschichten” genannt hat. Ich las „Mir kann keiner“ in der überfüllten Regionalbahn von Schweinfurt nach Nürnberg, während der Kinderwagen eines Punkerpärchens, das gerade die Omi im schönen Haßfurt besucht hatte, auf meinem Fuß parkte. Ich las die Gedichte im überfülltesten Zug meines langen, dummen Lebens, und ich sage euch, sie haben mir – einem mitunter unbeherrscht klaustrophoben Misanthropen – geholfen, diesen Trip zu überstehen.
Florian Günthers Worte sind wahr. Und jedes einzelne von ihnen tönt.
Um was geht es in diesen Gedichten? Er soll es uns gleich selber sagen: “... Alltag. Tod. Gewalt. Verlotterte Hausfrauen. Leute, die unten sind und trotzdem lachen. Betrug, Versöhnung, Nutten. Dem Ringen um Würde in einer würdelosen Zeit...”

(Andreas Niedermann)

zurück