zum Songdog Verlag


Die traurigen Retter der Menschheit
Dienstag, 24. April 2018, 11:54 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein

Blaise Pascal wird ein Aphorismus zugeschrieben, der nicht nur von Charles Willeford immer wieder gern ins Spiel gebracht wurde, sondern auch in jeder Serie, die etwas auf sich hält, gerne zitiert wird: Das ganze Unglück der Menschen rührt allein daher, daß sie nicht ruhig in einem Zimmer zu bleiben vermögen.”

Nun gibt es in Japan, wie seit einiger Zeit bekannt ist, die „Hikikomori“, ihres Zeichen Menschen, die über Jahre ihr Zimmer nicht oder kaum mehr verlassen.
So könnte die Menschheit gerettet werden. So sie denn gerettet werden sollte.
Tun wir es ihnen gleich.

Es heißt allerdings, dass es den Hikikomori dabei nicht besonders gut geht, dass sie es tun, weil der Erwartungsdruck, der auf ihnen lastet, unerträglich ist.

War doch klar, dass die Sache einen Haken hat.
Warum nur?


Keine Kommentare bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen