zum Songdog Verlag


Diskriminierung
Freitag, 29. September 2017, 14:43 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein

Eben sagte eine Frau im TV: Typisch Mann!
Und ich frage mich, darf Frau das sagen? Darf man sagen: Typisch Frau! Darf man vermutlich nicht.
Meine Tochter fragt: was hälst du von der Ehe für alle?
Bin dafür, sage ich, aber nur, wenn wirklich alle alles heiraten dürfen. Mann und Maus, Frau und Papagei, Jüngling sein Handy, und ich mich selber.
Das war meiner Tochter zuviel. Wo ist die Grenze, fragte ich, und wer zieht sie? Wir dürfen doch niemanden diskriminieren und ausschliessen,oder?
Dann zeigte ich ihr ein Foto auf dem ein mexikanischer Bürgermeister ein kleines Krokodil heiratet. So geht Ehe für alle, sagte ich. Sie fands irgendwie zum Lachen. Es klang ziemlich unsicher.

Kurz: Alles, was nicht so ist wie ich und meinesgleichen, diskriminiert mich. Die Statuen von Michelangelo diskriminieren meinen Körper, Bücher schließen Analphabeten aus, und jeder Kunde in einer Buchhandlung der nicht mein Buch kauft, missachtet mich, die volle Diskriminierung. Dagegen muss vorgegangen werden.

Schätze, ich muss mal kurz das Burgtheater besetzen…


Keine Kommentare bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen