zum Songdog Verlag


Wieder mal Boxen…
Sonntag, 10. September 2017, 17:23 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein

“Nach dem Boxkampf erklärte Ex-Champ Henry Maske dem Publikum den Fight, den es gerade gesehen hatte. Was hatte es gesehen? Es hatte einen vorwärtsdrängenden, unermüdlich Aufwärtshaken schlagenden und nie zurückweichenden Firat Arslan gesehen, der den amtierenden Weltmeister im Cruisergewicht, Marco Huck, bereits in der 3. Runde beeindruckt hatte und der für uns, das Publikum, nach 12 Runden als der klare Sieger feststand. Aber wir sahen es falsch. Denn obschon Arslan, so Maske, wie der sichere Sieger aussah, konnte er nicht der Sieger sein, denn wir, das Publikum, verstünden das Boxen – leider,leider – nicht richtig. Nun ja, da war vielleicht etwas dran. Denn wir hatten ja nicht normales Boxen gesehen, jenes Boxen, wo der gewinnt, der mehr Treffer landet, sich besser verteidigt und den Kampf „macht“, sprich: dominiert, sondern wir sahen ARD-Sauerland-Boxen. Und da kann nicht sein, was nicht sein darf.”

Das ist ein Text von 2011.

Und nun durfte ich gestern fürwahr das Ende der verschiedenen Fernsehboxer, wie Abraham, Huck und Konsorten erleben. Die Ära ist seit gestern Nacht endgültig vorbei. Und endlich dämmerte es auch den verehrten Kollegen, dass sie jahrelang nur Scheiße auf den Partyschnittchen hatten und sie für Gänseleberpastete hielten, halten mussten.
Glückwunsch!

http://www.spiegel.de/sport/sonst/marco-huck-das-ende-der-generation-plastiktuete-a-1166982.html


Keine Kommentare bisher
Hinterlasse deinen Kommentar!



Einen Kommentar hinterlassen