zum Songdog Verlag


Intelligenz
Samstag, 9. Juni 2018, 11:37 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein

Als Gündogan das Spielfeld betrat, gab es Pfiffe. Als Gündogan den Ball trat, gab es Pfiffe. Wie seltsam, wie unverständlich. Warum nur?, fragte man sich beim DFB. Die Sache ist doch gegessen und verdaut, oder nicht?

Da posierten doch nur zwei Fußball-Hiafler mit dem Mann, der über Monate Deutschland, dessen Politiker, die Regierung beschimpft, desavouiert und beleidigt hatte, posierten mit dem Mann (den sie ihren Präsidenten nennen), der jede Stimme, die nicht in sein Testosteron-Gefasel miteinstimmt, im Knast zu ersticken sucht.
Was ist schon dabei?
Die Welt-Klasse-Kicker können doch nicht wissen, dass dieser Mann die Fotos für politische Zwecke verwenden könnte.
Soviel Antizipation ist einem Fußballer nicht zumutbar.
Und offenbar auch nicht den DFB-Verantwortlichen, die nicht in der Lage sind sich auszurechnen, dass so eine Aktion vom Publikum nicht so schnell (wenn überhaupt) vergessen wird.

Deutschland wird nicht Weltmeister. Es mangelt an Intelligenz.