zum Songdog Verlag


Zahlt sich aus
Mittwoch, 30. Oktober 2013, 17:31 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein

Nehmen wir mal an, ich sei einer der vielen ordentlichen österreichischen Neonazis. Nehmen wir weiter an, ich wär auch nicht faul gewesen und hätte mir ein paar Verurteilungen der einschlägigen Art (Körperverletzung usw.) zugelegt, nehmen wir weiter an,  es würde mich & einige Kameraden gelüsten den kommunistischen Türken in Wien mal zu zeigen wer hier das Sagen hat, und im Zuge dessen würden wir einen netten, kleinen Überfall auf ein Vereinslokal unternehmen und dort ein paar Vereinsmitglieder aufmischen und die Einrichtung rückbauen, und nehmen wir weiter an, die Bullerei würde mich und ein paar Kameraden in flagranti catchen, was, glauben Sie, würde dann geschehen?

Soll ich es Ihnen sagen? Eigentlich gar nichts.

Nehmen wir aber an, ich wäre ein armer Teufel und hätte Job und Familie und Obdach verloren und ich würde im Wiener Stadtpark nächtigen, wo mich die Bullerei aufscheuchen und beamtshandeln würde, was glauben Sie, was würde dann geschehen?

Soll ich es Ihnen sagen? Buße von 194 Euro oder Haft.

Fazit? Es zahlt  sich in Wien noch immer aus, ein Nazi zu sein.